FAQ’s – Fragen und Antworten zum MSW Highspeed oil coupler

Alle Preisangaben auf dieser Seite sind exklusive MWSt.

Allgemeine Fragen

Was kostet ein MSW Schnellwechsler?

Je nach Anbaugerät, z.B. Weidemann 1350 ab € 1.150,- inklusive zwei Kupplungen.

Was kostet eine Kuppeleinheit für ein Arbeitsgerät?

€ 240,- inklusive 2 Kupplungen (einmal doppelwirkend) und einer Kuppelplatte.

Was kostet die Aufbaulehre?

Die Aufbaulehre kostet € 140,-, bei Retoure im einwandfreiem technischen Zustand werden € 100,- rückerstattet.

Wie lange ist Garantie auf dem System?

Ein Jahr.

Wie hoch ist der Arbeitszeitgewinn?

Der Arbeitszeitgewinn ist enorm, da das Auf- Absteigen und der Arbeitsvorgang des Leitungen an- bzw. abschließen zur Gänze enfällt. In internen Tests wechselt man ca. 13 x schneller als manuell. Zum Video

Wie schwierig ist der Werkzeugwechsel?

Kinderleicht, einfach zum Werkzeug fahren, an den oberen Haken einhängen und anheben. Den Rest macht der MSW Schnellwechsler von ganz alleine mit seinem automatischen Kuppelsystem für Hydraulik und Elektronik inklusiver der Verriegelung des Arbeitsgerätes.

Mit welchen Anbaugeräten ist der Highspeed Oil coupler kompatibel?

Mit allen Anbaugeräten die der Norm Ihrer Aufnahme entsprechen. Z.B. Ballenzange, Rundballenzange, Ballenschneider, Silageschneider, Silofräse, Futterverteiler, Krokodilgebiss, Krokodilschaufel, Hochkippschaufel, Klappschaufel, Greifschaufel, hydraulischer Palettengabel, Holzgreifer, Futterentnahme, Einstreutechnik, etc.

Kann ich das System an jedes Fahrzeug anbauen?

Wir haben serienreif die Aufnahmen für Weidemann 11 – 20 Serie, Wacker Neuson WL20 – WL38, Avant, und einen Bausatz für den Eurorahmen des Frontladers.

Wir haben zur Zeit Sonderbauten für Kramer, Weidemann 2080 Teleradlader, Weidemann 4512 Teleskoplader, Terex, Avant, Fuchs, ICB und Giant am Laufen. Diese werden je nach Nachfrage in die Serie aufgenommen.

Kann man Hydraulikleitungen vertauschen mit dem MSW Schnellwechsler?

Nein, ein vertauschen der Hydraulikleitung ist nicht möglich durch das automatische Kuppelsystem.

Kann man das Werkzeug wechseln wenn noch Druck in der Hydraulikleitung ist?

Ja, das automatische Schnellkuppelsystem verbindet Hydraulik und Elektronik mit dem Fahrzeug. Dabei geht kein Öl und kein Hydraulikdruck verloren.

Warum ist der MSW Schnellwechsler umweltschonend?

Mit dem MSW Schnellwechsler lässt sich das Werkzeug wechseln, ohne das Öl verloren geht. Das automatische Kupplungssystem verhindert den Ölverlust auch bei Restdruck in der Hydraulikleitung.

Ist das System schmutzempfindlich?

Nein, die Kupplungen werden durch einen Schutzdeckel geschützt und nur freigegeben wenn ein Arbeitsgerät mit Hydraulikeinheit aufgenommen wird.

Ist der Schnellwechsler extra zu bedienen?
Habe ich dann auch eine hydraulische Werkzeugverriegelung?
Wie wird dann das Arbeitsgerät verriegelt?
Muss ich dann zum verriegeln des Gerätes noch absteigen?

Nein, das Ver- und Entriegeln des Arbeitsgerätes und das Verbinden und Trennen der Hydraulik ist ein und derselbe Bedienvorgang.

Ist der Schnellwechsler schwer zu bedienen?

Nein, er kann von jedem, der schon einige Male ein Arbeitsgerät gewechselt hat, bedient werden.

Was ist, wenn Spiel zwischen Aufnahme und Arbeitsgerät besteht?

Das ist kein Problem, das System toleriert das Spiel zwischen Aufnahme und Arbeitsgerät, da die Kuppeleinheit beim Verriegeln dem Arbeitsgerät vollständig entzogen wird.

Was ist, wenn sich das Spiel erweitert?

Das ist kein Problem, da das System. Das System wird mit der maximalen Spieltoleranz verbaut, danach kann sich das Spiel in alle Richtungen um 8 Millimeter erweitern und es funktioniert immer noch.

Wird die "alte" Aufnahme in Zahlung genommen?

Nein, diese Aufnahme können Sie sich behalten und wenn sie die Maschine austauschen, montieren Sie die Aufnahme wieder an Ihrem Fahrzeug. Den Highspeed Oil Coupler können Sie dann auf Ihrer neuen Maschine montieren.

Ist das das gleiche wie Faster?

Nein, der MSW Highspeed Oil Coupler ist besser. Hier brauchen Sie nicht mehr abzusteigen und können die Leitungen nicht abreißen.

Wieso werden die Fasterkupplungen beim Frontlader kaputt und beim Highspeed Oil Coupler nicht?

Wir kuppeln auf zwei Hundertstel genau und wir führen die Kupplungen mit gleichmäßigem parallelem Druck auf einander. Dabei greifen die Führungsbolzen schon 5 – 6 Millimeter bevor überhaupt die Kupplungen aufeinandertreffen. Dadurch muss sich der O-Ring in aller Richtungen gleichmäßig ausdehnen und wird keinen mechanischen Einwirkungen ausgesetzt.

Wir verwenden die Kupplungen von Faster, aber in einem technisch gereiften System.

Werden die Kupplungen kaputt, wenn man nicht drucklos kuppelt?

Nein Restdruck ist kein Problem, es muss keine Druckentlastung mehr gemacht werden.

Kann man das Gerät noch kuppeln wenn es längere Zeit in der Sonne gestanden ist?

Ja das ist mit dem Highspeed Oil Coupler kein Problem.

Kann man wenn doch ein O-Ring/Dichtung kaputt geht diese tauschen?

Ja, bei den Kupplungen der Arbeitsgeräte ist dies möglich, bei den Kupplungen des Fahrzeuges leider nicht, hier wäre die Kupplung zu ersetzen.

Kann man den Kuppler auch selbst montieren?
Gibt es eine Anleitung dafür?

Ja, mit etwas technischem Verständnis ist dies kein Problem. Zusätzlich gibt es eine Bedienungsanleitung, eine Aufbauerklärung für die Arbeitsgeräte und eine Aufbauerklärung für den Frontlader Anbau.

Haben die Aufnahmen ein CE Zeichen?

Ja, die serienreifen Aufnahmen sind statisch berechnet und haben ein CE-Kennzeichen.

Kann man jedes Arbeitsgerät nachrüsten?

Prinzipiell, je nach Gerät mit etwas mehr oder weniger Arbeitsaufwand, ist es möglich.

Wie hoch ist der Arbeitsaufwand beim Nachrüsten eines Gerätes?

Dieser ist immer von der Bauart des Gerätes abhängig, im Durchschnitt muss man mit ca. 45 Minuten rechnen.

Fragen zur Technik des MSW Highspeed oil couplers

Wie weiß ich, wo ich den Halter für die Kuppeleinheit am Arbeitsgerät anbringen muss?
Gibt es eine Anleitung dafür?

Dafür gibt es eine Aufbaulehre, diese wird in das Gerät eingehängt und gibt die Position für den Halter vor. Eine genaue Aufbauanleitung, welche ständig nach Anregungen unserer Kunden verbessert wird, ist ebenfalls dabei.

Wie lange dauert der Aufbau des Systems am Fahrzeug?

Das ist immer abhängig vom Fahrzeug und kann daher nur ungefähr mit ca., im Idealfall 1 h oder bis zu 3-4 Stunden dauern. Diese Angaben sind ohne Zeitaufwand für den Hydraulikaufbau, hier verhält es sich ähnlich. Dieser ist abhängig vom Fahrzeug und natürlich von der gewünschten Ausstattung (einmal doppelwirkend oder zweimal doppelwirkend und elektrisch).

Kann ich mit dem Schnellwechselsystem noch Geräte aufnehmen die kein Schnellwechselsystem verbaut haben?

Ja die Normen werden nicht verändert und Sie können nach wie vor jedes Arbeitsgerät aufnehmen, vom Nachbarn leihen, welches der Norm Ihrer Aufnahme entspricht.

Wenn ich zurzeit nur einmal doppelwirkend brauche, kann ich später das System noch erweitern?

Ja, Sie können jederzeit, beim Fahrzeug und Gerät auf maximal 2 x doppelwirkend und bis zu sieben Elektropole aufrüsten. Die Bohrungen sind vorhanden es müssen nur die Einsätze nachgekauft und eingeschraubt werden.

Kann ich auch elektrische Leitungen kuppeln?

Ja, es können entweder 3 oder 7 Elektropole mit gekoppelt werden.

Kann man vergessen die Leitungen zu entkuppeln?

Nein, da der Highspeed Oil Coupler mit der Geräteverriegelung mitgeführt wird, ist dies nicht möglich.

Kann man die Leitungen vertauschen?

Nein, jede Leitung ist fix an ihrem Platz verschraubt und kann nicht mehr vertauscht werden.

Muss ich dann noch Absteigen um das Arbeitsgerät zu verriegeln?

Nein, der Highspeed Oil Coupler ist mit der Geräteverriegelung gekoppelt. Wenn Sie die Leitungen kuppeln wird automatisch auch das Arbeitsgerät verriegelt/gesichert.

Kann sich das System selbständig öffnen?

Nein, der Highspeed Oil Coupler kann sich nicht selbstständig öffnen. Das System ist selbstsichernd, es wird durch einen mechanischen Mechanismus gesperrt. Selbst wenn der Hydraulikschlauch der Verriegelung abreißt, bleibt das System geschlossen.

Habe ich beim Kuppeln Ölverlust?

Nein, dieser ist auf den Ölfilm der sich auf den Kupplungen befindet beschränkt.

Wieviel Öldurchfluss erlauben die Kupplungen?

Laut Faster (Kupplungshersteller) haben die Kupplungen offiziell 50 Liter Durchfluss, diese Angabe ist allerdings kalkuliert bei einer Öffnung von ca. 75%.

Wieso können Sie dann mehr Öldurchfluss erreichen?

Wir kuppeln sehr genau, bei uns werden die Kupplungen, anders als bei Faster, auf zwei bis fünf zehntel geöffnet. Somit erreichen wir die maximale Durchflussmenge.

Wie hoch ist der Wartungsaufwand?

Der Highspeed Oil Coupler hat drei Schmiernippel, diese sind in gleichem Abstand wie Ihr Fahrzeug zu schmieren.

Ist das System oft zu reinigen?

Nein, das System ist vor Verunreinigungen geschützt und bedarf keiner besonderen Reinigung.

Warum haben die Kupplungen an den Geräten haben keine Schutzabdeckung?

Dies ist nicht erforderlich, da die Kuppeleinheit in gekuppeltem Zustand sowieso abgedeckt ist. Wenn das Arbeitsgerät abgestellt ist, kann auch keine Verschmutzung stattfinden, da es ja aus dem Arbeitsbereich entfernt ist.

Was ist wenn Staub auf die Kupplungen kommt, z.B. wenn das Gerät längere Zeit abgestellt ist?

Das ist auch kein Problem, da die Kupplungen nicht außen kuppeln und abdichten sondern innenseitig und somit kein Schmutz in den Hydaulikkreislauf gelangen kann.

Wie ist das im Winter, wenn Schnee oder Eis auf den Kupplungen ist?

Das ist kein Problem, dies wurde erprobt und funktionier aus demselben Grund, die Kupplungen dichten innenseitig.

Ist der Bausatz auf jedem Frontlader montierbar?

Ja, wenn dieser eine Euroaufnahme hat ist er montierbar.

Habe ich dann auch eine hydraulische Werkzeugverriegelung dabei?

Ja, Sie erhalten diese in Kombination mit Ihrem Highspeed Oil Coupler, es würde ja keinen Sinn machen die Leitungen automatisch zu Kuppeln und dann abzusteigen das Gerät zu verriegeln.

Kostet die hydraulische Werkzeugverriegelung extra?

Nein diese ist beim Bausatz inkl. der Verriegelungsbolzen und zwei Kupplungen dabei.

Wie steuere ich die Werkzeugverriegelung an?

Diese wird über ein elektromagnetisches Hydraulikventil angesteuert.

Ist das elektrische Ventil im Preis dabei?

Nein, da dies immer vom Fahrzeug abhängig ist, mache Fahrzeuge sind bereits für eine hydraulische Werkzeugverriegelung vorbereitet.

Sind die Hydraulikleitungen dabei?

Nein, da diese für jedes Fahrzeug individuell zu gestalten und verlegen sind.

Brauche ich für das Arbeitsgerät neue Hydraulikschläuche?

Nein, in 99 Prozent aller Fälle können die vorhandenen Leitungen genutzt werden.

Was muss alles umgebaut werden am Weidemann?

Sie bekommen eine komplett neue Aufnahme, diese müssen Sie nur umstecken und die Hydraulik aufbauen.

Wieviel Arbeit ist der Umbau der Hydraulik?

Das kann nicht genau beziffert werden, dieser ist abhängig vom Fahrzeug und bewegt sich zwischen einer und zweieinhalb Stunden.

Welche Kosten verursacht der Umbau der Hydraulik?

Diese können nicht genau beziffert werden, diese sind immer abhängig vom Fahrzeug und bewegt sich ca. zwischen € 150,- bis € 350,-.