Kundenmeinungen

Referenzen unserer Kunden zum Highspeed oil coupler

Pierre Witry

Luxemburg

Als Milchviehbetrieb ist bei mir ein Kompaktlader Bobcat auf dem Hof die wichtigste Arbeitsmaschine, vom Füttern der Rinderherde über Stall ausmisten, Hof säubern, Ballen und Schüttgüter verladen bis hin zu größeren Bauarbeiten.

Bei über 10 Gerätewechsel pro Arbeitstag suchte ich schon lange nach einer komfortablen und Praxisgerechten Lösung, vor allem zum Kuppeln der Hydraulik. Vom Kompaktladerhersteller gibt es wohl eine hydraulische Verriegelung der Arbeitsgeräte, aber zum Kuppeln der Hydraulikschläuche muss man dennoch absteigen.

Das System Mösl kannte ich schon seit einiger Zeit, jedoch ist konstruktionsbedingt ein Einbau in die Bobcat Original Aufnahme nicht möglich.

Also entschied ich mich (die meisten Arbeitsgeräte waren von Euronorm auf Bobcataufnahme umgebaut), wieder alle Geräte auf Euronorm rückzurüsten, und den MSW Coupler in einen selbstgebauten Euronorm Adapter einzubauen. Dieser ist sehr kompakt und kurz gebaut, sodass die Anbaupunkte nicht nach vorne verlagert werden. Millimeterarbeit war allerdings den gesamten MSW Coupler mitsamt Hydraulik im sehr engem Bauraum unterzubringen, ohne die Originalaufnahme umzuändern.

Seit kurzer Zeit habe ich nun den MSW Coupler in Betrieb und bin vollauf begeistert, der Gerätewechsel klappt wunderbar und sekundenschnell. Früher überlegte ich oft, wie ich meinen Arbeitsablauf gestalte, um so wenig wie möglich die Geräte wechseln zu müssen (oder die angebauten Geräte wurden „zweckentfremdet“ z.B. Ballenladen mit Silageschneidzange, was oft damit endete, dass das Pressgarn durchgeschnitten wurde und der Ballen bereits im Lager auseinanderfiel, oder abgebrochene Zinken, usw. Ich glaube, dies kennt jeder Landwirt)

Jetzt macht es richtig Spaß, die Geräte zu wechseln, man nimmt immer das richtige Gerät zum jeweiligen Einsatz, egal wie oft man umhängen muss. Dadurch werden Lader, Gerät und Mensch geschont.

Ein riesengroßer Vorteil vor allem beim Kompaktlader (wo man vorne aus der Kabine aussteigt), man muss nicht mehr über das Arbeitsgerät klettern, um es zu kuppeln. Für mich ein großer Pluspunkt in puncto Sicherheit. Mittlerweile hänge ich die meisten Geräte vor dem Aussteigen ab, eine zusätzliche Trittstufe habe ich mir auf dem Eurorahmen angebracht, so kann ich sicher auf und absteigen, ohne Kletterpartie.

Schon jetzt nach kurzer Zeit kann ich den MSW Coupler jedem empfehlen, die Investition rechnet sich ganz schnell durch schnelleres Wechseln aber vor allem durch den Sicherheitsgewinn.

Ein weiterer Vorteil, ich kann die Arbeitsgeräte des Hofladers nötigenfalls auch wieder mit dem Frontlader des Schleppers einsetzen, was vorher nicht möglich war. Bei einigen Geräten habe ich deshalb zusätzlich zum geräteseitigen MSW Coupler normale Hydraulikkupplungen angebracht, über die ich die Geräte mit dem Frontlader ohne MSW kuppeln kann.

Ich würde es begrüßen, wenn einige Frontlader- oder Hofladerhersteller den MSW Coupler zumindest als Option anbieten würden.

Was mir auch als technisch versierter Landwirt sehr wichtig ist, das System ist sehr einfach und robust aufgebaut, es werden Standard Faster-Kupplungen verwendet, die im Ersatzfall über jeden Landmaschinenhändler oder Hydraulikfachhandel schnell zu beziehen sind.

Mein Fazit: aus der Praxis, für die Praxis 

Pierre Witry

An der Sauerarbecht

L-4974 Dippach

http://biohaff-witry.lu

Wir gratulieren Herrn Witry zu der technischen Umsetzung und wünschen Ihm viel Freude mit seinem Highspeed Oil Coupler.

Thomas Mösl

Luc Mangen

Goeblange, Luxemburg

Liebherr Teleskoplader

Dank MSW zum Alleskönner

Lange schon wollte ich mir einen Teleskoplader anschaffen, aber wenn schon dann sollte er auch mit einem Schnellwechselsystem, ähnlich dem von MSW ausgestattet sein. Da ich schon über ein Jahr den Highspeed Oil Coupler am Stoll Frontlader verbaut habe konnte ich mir einen Teleskoplader ohne das System einfach nicht vorstellen, also Teleskoplader mit Schnellwechselsystem, wie das von MSW, gesucht aber nicht gefunden. Da ein Teleskoplader für meinen Betrieb aber unabdingbar wurde, fuhr ich persönlich nach Telfs zur Firma Liebherr und blieb hartnäckig. Nach langem Einreden auf Herrn Mösl und meinen Händler sowie den Vertreter der Firma Liebherr konnten wir uns einig werden und es wurde eine Lösung gefunden. Nach Fertigstellung der Maschine wurde diese ab Werk zur Firma MSW geliefert und der Highspeed Oil Coupler wurde eingebaut. Nach einer Abnahme von meinem Händler, der Firma Liebherr und mir selbst, war ich nun sehr gespannt auf meine neue Arbeitmaschine. Die Erwartungen lagen sehr hoch und ich sollte nicht enttäuscht werden. Das Kuppeln geht ganz leicht und der Teleskoplader wurde zum Alleskönner. Zu Hause wurden die neuen Geräte für die Maschine schnell umgebaut, was auch kinderleicht möglich ist bei dem System von MSW. Das Wechsen der verschiedenen Geräte geht jetzt so einfach und schnell und ohne Beschwerden, es macht sogar Spass immer wieder neue Geräte anzukuppeln. Mit Beissschaufel entmisten, dann die Erdschaufel anhängen um an der Mauer die Kanten zu säubern, dann wieder den Ballenspiess mit Ballengreifer ankuppeln zum Auffüllen  des Strohlagers und alles ohne einmal von der Maschine abzusteigen. Alle Arbeiten können in einem Zuge schnell und effektiv erledigt werden. Siloballen umlagern, danach unterschiedliche Paletten umstellen mit hydraulischer Palettengabel und anschliessend schnell den Hof mit der Kehrmaschine säubern. Geht jetzt alles einfach von der Hand, dank des Systems von Herrn Mösl. Ich werde noch andere Geräte mit dem System ausrüsten, zB. Heckenschere, Futterschieber, etc… Vor einem Jahr sagten viele meiner Kollegen zu mir « Brauch ich nicht, ist Luxus », aber jetzt nach einiger Zeit, wo sie die Geräte und das System im Einsatz sehen, interessieren sich doch viele dafür, respektiv werden einige sich das Teil auch anschaffen. Preis-Leistung ist top, und ich kann das System nur jedem empfehlen. Ich hoffe, dass die Hersteller auch darauf Aufmerksam werden und in Ihre Optionen aufnehmen und sofort verbauen werden. Ein großes Dankeschön an Herrn Mösl der mir, dank seines Systems die alltägliche Arbeit vereinfacht hat und ein Dankeschön an meinen Händler für seine Hilfe bei der Planung und seine Flexibilität.

Mangen Luc

Wir bedanken uns bei Herrn Mangen Luc, Bertemes Guy (Händler) und der Firma Liebherr in Telfs für das entgegen gebrachte Vertrauen und die Unterstützung. Thomas Mösl

DI (FH) Georg Ibertsberger

HBLA für Landwirtschaft, Ursprung

»Einfache Bedienung, auch für ungeübte Schülerinnen und Schüler.«

Unser Ursprunger Hoftrac ist seit November 2017 mit dem hydraulischen Mösl Schnellwechsler ausgestattet. Unter der Anleitung von Herrn Mösl adaptierten die Schülerinnen und Schüler des Maturajahrganges sämtliche Anbaugeräte. Im Vergleich zu herkömmlichen hydraulischen Kupplungssystemen bietet das MSW System für den Einsatz in Ursprung besondere Vorteile:

  • Kein Auf- und Absteigen zum Kuppeln der Anbaugeräte notwendig.
  • Kein Ölverlust beim Kuppeln.
  • Einfache Bedienung, auch für ungeübte Schülerinnen und Schüler.
  • Unproblematisches Ankuppeln mit Restdruck in den Leitungen
  • Das Fazit der Projektgruppe: „Eine einfache und geniale Idee!“

Facebook Eintrag der HBLA Ursprung

Herman Heindl

84140 Gangkofen

Bausatz für den Frontlader

  • Der Highspeed Oil Coupler ist auf unserem Betrieb nicht mehr weg zu denken
  • Für unsere Bullenmast machen wir täglich mehrere verschiedene Mischungen zum Befüllen und zum Entladen unseres stationären Futtermischers und auch für die täglichen Hofarbeiten benötigen wir verschiedene Anbaugeräte.
  • Früher wurden die Geräte nur gewechselt, wenn es unbedingt sein musste, was dazu führte, dass die Geräte oft zweckentfremdet wurden, was meist wieder zu Folgeproblemen führte.
  • Druck in den Leitungen, oftmaliges Absteigen, ölverschmierte Hände und Kleidung gehören jetzt der Vergangenheit an.
  • Durch die enorme Zeitersparnis und dass immer passende Gerät verwendet wird, ist die Arbeitsqualität und auch die Effektivität enorm gestiegen.
  • Der Highspeed-Oil-Coupler hat meine Erwartungen vollstens erfüllt und ist uneingeschränkt weiter zu empfehlen

Herman Heindl

Hans-Jürgen Kleine

Hochsauerland

»Alles läuft top und macht echt Spaß«

Familie Strasser

Sankt Wolfgang, Oberbayern

»Einfach, schnell und sicher«

Die Aufnahme für den Frontlader ist seit Dezember 2017 in Betrieb und mit Hilfe des Bausatz war die Umrüstung kein Problem. Seitdem funktioniert der einfache und schnelle Arbeitsgerätewechsel ohne vom Traktor abzusteigen. Das spart Zeit und vermindert die Unfallgefahr.

Mangen Luc

Goeblange, Luxemburg

(Bausatz Frontlader)

»Ich kann das Highspeed Oil Coupler System nur JEDEM empfehlen!«

Sehr lange war ich auf der Suche nach einem guten Schnellwechselsystem, welches meinen Ansprüchen gerecht werden würde. Schon vor 11 Jahren als ich meinen Schlepper mit Frontlader kaufte habe ich mich nach einem Schnellwechselsystem umgesehen, habe aber nicht das passende gefunden. Darum lies ich ihn mit hydraulischer Verriegelung und Faster 2 ausrüsten. Da ich öfters am Tag die Geräte wechseln muss, erschien mir über die Jahre das viele auf- und absteigen, das an- und abkuppeln doch zu unsicher und viel zu unbequem. Immer öfter wurden Geräte zweckentfremdet und dies hat manchen Schaden mit sich gebracht.

Dann wurde ich auf den Highspeed Oil Coupler aufmerksam. Während unseres Österreich Winterurlaubes machten wir einen Termin zur Anschauung bei Herrn Mösl. Ich war sofort begeistert von dem System und 3 Tage später bevor wir die Heimreise antraten, wurde ein kleiner Umweg in Kauf genommen und das System wurde mit ins Auto verladen und ab nach Luxemburg.

Jetzt, 2 Monate später bin ich immer noch restlos begeistert davon. Das Kuppeln geht sehr schnell und es macht jetzt sogar Spaß immer wieder die Arbeitsgeräte zu wechseln. Sogar habe ich mir, weil ja jetzt alles einfacher geht, schon weitere Kleinigkeiten nachgerüstet auf den Arbeitsgeräten, z.B.: Ballenspieß mit hydraulischer Einklappung der Zinken für einen sichereren Straßen-Transport.

Leichte Montage am Frontlader und an anderen Arbeitsgeräten, einfache Bedienung, super Service und sehr kompetente Beratung (bei Fragen bekommt man über Telefon stets fachmännische Auskunft)

Einen neuen Frontlader oder Teleskoplader gibt es bei mir nur noch in Kombination mit dem Highspeed Oil Coupler.

Familie Strasser

»Durch den Ankauf eines stationären Futtermischers, ist das Schnellwechselsystem von Mösl nicht mehr weg zu denken.«

Sekundenschnelles Wechseln der Geräte (hydraulisch wie elektrisch) bringt viel Zeitersparnis.
Wir, Familie Strasser können es mit bestem Gewissen weiterempfehlen!

Christian Wolfgruber

Teisendorf, Terex Radlader

»Ich bin mit dem Highspeed Oil Coupler sehr zufrieden. Es funktioniert alles einwandfrei, ich könnte es mir nicht besser vorstellen.«

Wenn alles so problemlos seinen Dienst tun würde wäre das Arbeiten ein reiner Spaß. Der Highspeed Oil Coupler erspart mir das ständige auf- und absteigen von meinem Lader und macht mich so wesentlich effektiver und flexibler in meiner Arbeitsweise.

Christina Flotzinger, Hans-Peter Höllinger

Ort im Innkreis, Weidemann 1350 CC45

»Wir sind von dem „Highspeed Oil Coupler“ positiv überrascht «

Es hat alle Erwartungen übertroffen. Dabei spart es nicht nur Zeit, sondern auch Geld (Kraftstoff, Motorverschleiß, etc.). Vor allem beim täglichen Befüllen des Futtermischwagens, wo die Geräte mehrmals gewechselt werden müssen, ist dieses System nicht mehr wegzudenken.

Thomas Neumayr

Anthering/Salzburg

»Im Highspeed Oil Coupler sehe ich die Vorteile, dass das ab- und umhängen von Geräten leicht, unkompliziert, ohne körperliche Kraft und ohne absteigen leicht zu bedienen ist.«

Es spart Zeit ein und kann auch von anderen Personen leicht bedient werden die maschinentechnisch nicht so geübt sind.

Firma Huber-Braumann

2 x Weidemann 1255

»Die Firma Huber-Braumann bedankt sich für die tolle Entwicklung eines Schnellwechselsystems wo Hydraulik und Strom gleichzeitig gekuppelt werden.«

Das System wird bei uns bei zwei baugleichen Weidemann 1255 verwendet, wo ständiges wechseln von Anbaugeräten notwendig ist.
Ein schnelles und effektiveres Arbeiten wird dadurch ermöglicht. Es spart uns sehr viel Zeit und Nerven beim Wechseln, und vor allem wird immer das richtige Anbaugerät für die aktuelle Arbeit verwendet. Das System wird seit ca. 2 Jahren verwendet und funktioniert problemlos.
Ich möchte mich hiermit bei Herrn Mösl Thomas bedanken und freue mich auf weitere gute Zusammenarbeit im Namen vom Huber-Braumann Team.

Alois Stadler

Freinberg, Weidemann und Fuchs Hoflader

»Der ständige Ölverlust beim Wechseln der Hydraulikleitungen und die Probleme mit dem Druck auf den Leitungen wurden mir lästig.«

So habe ich nach einer praktikablen und komfortablen Lösung gesucht, welche dieses Problem beseitigt. Diese habe ich im Highspeed Oil Coupler der Firma MSW-GmbH gefunden. In 5 Sekunden kann ich meine Geräte an- oder abbauen ohne absteigen zu müssen. Es ist jetzt auch egal ob die Geräte in der Sonne stehen oder nicht, auch hier funktioniert der Kuppelvorgang einfach und ohne Ölverlust.
Ich habe mich für den Highspeed Oil Coupler an zwei Fahrzeugen entschieden, diese sind untereinander kompatibel was die Arbeit damit noch praktikabler macht.
Für mich war es die richtige Entscheidung da ich auch nicht mehr ständig das Fahrzeug verlassen muss um zu wechseln. Außerdem ist das Vertauschen, sowie das Abreißen einer Leitung jetzt unmöglich.

Franz Hametner

Steyregg

»Es ist wie mit dem Hoflader, hast du erst einmal einen Highspeed Oil Coupler, kannst und willst du auf die Vorzüge dieses Gerätes nicht mehr verzichten.«

Für mich war die Entscheidung für den Highspeed Oil Coupler ganz klar.
Vor dem System wurde das Wechseln natürlich so gut es ging, vermieden und deshalb haben wir auch oft mit dem falschen Werkzeug »gemurkst«.
Es ließ sich aber trotzdem nicht vermeiden, dass wir zwei- bis dreimal täglich vom Hoflader absteigen mussten, um die Hydraulikleitungen ab- oder anzuschließen. Durch den Highspeed Oil Coupler ist unsere Arbeit wesentlich effektiver und vor allem komfortabler geworden. Das Absteigen entfällt zur Gänze – wir brauchen die Kabine nicht verlassen. Gewechselt wird nun viel öfter und wir sind trotzdem schneller, da das richtige Werkzeug für die entsprechende Arbeit verwendet wird. Dadurch werden mein Hoflader und die Arbeitsgeräte schonender eingesetzt. Der Hydraulikölverlust ist gleich null und die Betriebsstunden an meinem Hoflader haben sich reduziert, was natürlich zur Folge hat, dass sich die Serviceintervalle verlängert haben.
Der Gewinn durch das Schnellwechselsystem liegt für mich zum einem im entfallenden Kuppelvorgang, zum anderen noch viel mehr in der rationelleren Arbeitsweise, die eine wesentliche Zeitersparnis mit sich bringt.

Josef Wimmer

Mattsee

»Wesentliche Zeitersparnis beim Gerätewechsel!«

Für jeden Einsatzzweck wird das richtige Gerät angekuppelt, auch wenn es nur kurz in Gebrauch ist – höhere Arbeitseffizienz – flexible Einsatzorganisation durch oftmaligen Gerätewechsel; Arbeiten, die sonst auf die lange Bank geschoben werden (z. B.: die Kehrmaschine anhängen wegen 30 m Straßenkehren), werden nun »nebenbei« durchgeführt; sehr einfache Bedienung – auch Personal, das normalerweise nicht in der Lage ist Hydraulik- u. Elektroleitungen anzukuppeln, kann jetzt sämtliche Geräte ankuppeln; kein Ärger mit unter Druck stehenden Leitungen beim Ankuppeln, kompakte Bauweise, auf bestehende Geräte nachrüstbar

Rupert Wallner

Henndorf

»Kein Ölverlust, keinen Druck mehr auf den Leitungen beim Ankuppeln, leichte Bedienung
auch für Ungeübte – einfaches Umrüsten – immer passendes Werkzeug!«

Salzburger Bauer, Ausgabe März 2014

»Hydraulikleitungen bequem und unter Druck sicher Kuppeln«

Dass seine Erfindung robust und durchdacht ist, beweist er mit einem ganz und gar nicht sanften Kuppelvorgang vor den Augen des Fotografen.

Zum Artikel im Salzburger Bauer

Fortschrittlicher Landwirt, Ausgabe 7/2014

»Praxis-Tipp: Anbaugeräte schnell und einfach wechseln«

Verspricht sich eine Zeitersparnis beim Ankuppeln von mindestens 90 Prozent. Zudem lasen sich mit seinem System auch unter Druck stehende Hydraulikleitungen anschließen.

Zum Artikel – Technik_Tipp_Anbaugeräte-Landwirt